FAQ

Häufig gestellte Fragen zum Thema AutoStore

System

Bei welcher Temperatur dürfen die AutoStore-Module betrieben werden?

Jedes AutoStore-Modul ist für einen Temperaturbereich von 2-35 Grad Celsius zugelassen. Eine Systembetriebstemperatur von 18-25 Grad gilt als normal. Die zulässige Luftfeuchtigkeit der Module beträgt 40-90%, NICHT KONDENSIEREND.

Können wir unsere vorhandene Software (ERP \ LVS \ WMS) mit AutoStore nutzen?

Element Logic kann Ihr AutoStore-System in vorhandene Software integrieren.

Liefern Sie Gesamtprojekte, inklusive Design, Software, Hardware, Installation, Implementierung und Dokumentation?

Element Logic führt vollumfängliche Projekte durch, einschließlich Design, Software, Installation, Implementierung, Dokumentation und Kundenbetreuung.

Protokolliert AutoStore alle Informationen beim Auftreten von Störungen und wie ist dies organisiert?

Ja, alle Aktivitäten – unter anderem auch Störungen – werden protokolliert und sind somit nachverfolgbar. Das EWMS kann alle Behälter über den LOG Publisher verfolgen. Der Kunde / das EWMS muss den Inhalt des Behälters aktualisieren und alle relevanten Daten sichern.

Ist das System vor Verletzungsrisiken, insbesondere im Bereich der Arbeitsstationen, geschützt?

Ja. Die Arbeitsstationen sind mit Schutzmaßnahmen ausgerüstet, um sicherzustellen, dass die Mitarbeiter während des Betriebs nicht verletzt werden können.

Welche Bodenbelastbarkeit ist für die Installation von AutoStore erforderlich?

  • Ein Beispiel für eine Anlage mit 16 gestapelten Behältern und 30 kg Traglast à maximal 2000 kg/m². Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.

 

Wann rechnen Sie mit der Genehmigung für eine Traglast von 50 kg pro Behälter?

Der AutoStore-Standard beträgt maximal 30 kg pro Behälter. Die Weiterentwicklung erfolgt nachfrage- und marktorientiert – dies hat derzeit keine Priorität.

Welche Effizienzsteigerung kann ich hinsichtlich der Arbeitsstunden durch den Einsatz des AutoStore-Systems erwarten?

Dies wird tatsächlich von Fall zu Fall unterschiedlich sein, da es viele Faktoren gibt, die dies beeinflussen, z.B. die Entnahmegeschwindigkeit, die Fehlerreduktionsquote und die Verringerung des Lagerbereichs.

Ist es möglich AutoStore zu installieren, wenn die Höhe des Grids nicht überall identisch ist (unterschiedliche Höhe von der Oberseite des Grids bis zum Boden)?

Ja, unsere einzige Voraussetzung besteht darin, dass die Oberfläche jedes Grids gerade ist, d.h. auf der gleichen Höhenebene.

Ist es möglich, das AutoStore-System auf verschiedenen Ebenen im Gebäude zu installieren?

Ja. Der Behälteraustausch zwischen den verschiedenen Etagenebenen erfolgt über integrierte Behälter-Hubsysteme („Bin Lifts“).

Muss ich vorhandene Stützpfeiler in meinem Lager entfernen, um AutoStore installieren zu können?

Nein, mit einem AutoStore-System können Sie Hindernisse wie Pfeiler, Rohre und Wände umschließen.

Wie groß ist der Mittenabstand (Länge-Breite) zwischen den Behältern?

705 mm auf der breiten Seite und 480 mm auf der schmalen Seite.

Ist es möglich, AutoStore für Kühlhäuser zu nutzen?

  • Ja, es ist möglich AutoStore-Module in einem Kühlhaus bis zu 2 Grad Celsius zu verwenden, wenn die Umgebungstemperatur konstant ist. Die Module funktionieren zwar in dieser Umgebung, allerdings hat Element Logic bisher noch kein AutoStore-System in gekühlter Umgebung realisiert. ANMERKUNG! Die zulässige Luftfeuchtigkeit der Module beträgt 40-90%, NICHT KONDENSIEREND.

Ist es möglich, AutoStore für Tiefkühlhäuser zu nutzen?

NEIN, es gibt bisher keine Genehmigung von AutoStore, deren Systeme in Umgebungen mit weniger als 2 Grad Celsius zu verwenden. Eine separate Entwicklung von „AutoStore freeze“ wird derzeit nicht priorisiert.

Gibt es spezielle Anforderungen an die Bodenjustierung unseres Lagers?

Ja, es gibt einige Anforderungen entsprechend den Industriestandards, die im AutoStore „Pre-installation manual“ aufgeführt sind. Kontaktieren Sie uns gerne, falls Sie hierzu Fragen haben.

Welche Lieferzeit hat ein AutoStore System?

Der Standard liegt bei 12 Wochen (ohne Installation, Inbetriebnahme und Anlauf), ggf. aber auch schneller.

Kann AutoStore in ESD-geschützten Bereichen eingesetzt werden?

Ja, das System wurde tatsächlich für den Einsatz im Elektronikkomponentengeschäft konzipiert. Die AutoStore-Behälter sind auch in einer PP-ESD Variante erhältlich.

Kann AutoStore auch in einer Reinraumumgebung eingesetzt werden?

Die Module haben nur die Schutzklasse IP20 und sind daher nicht für die Reinraumumgebung zugelassen.

Durchlaufzeit eines Behälterabrufes von der Anforderung bis zur Behälterpräsentation? (minimal – durchschnittlich – im ungünstigsten Fall)?

Normale Aufträge sollten einige Zeit im Voraus (ca. 30 Minuten) bekannt sein, um die Behälter von den unteren in die oberen Ebenen des Grids zu befördern und einen konstanten Durchsatz zu erzielen. Eilaufträge sind ebenfalls möglich, erfordern jedoch eventuell zusätzliche freie Roboterkapazitäten. Das „Ausgraben“ eines Behälters aus der unteren Ebene des Grids (Ebene 16) dauert normalerweise ca. 3,36 Minuten. Die Transportzeit zum Arbeitsplatz ist nicht mit eingerechnet (im ungünstigsten Fall kann das Ausgraben 5-10 Minuten dauern, falls der Bereich vorübergehend durch einen anderen Ausgrabungsvorgang blockiert wird).

Wie lange ist die durchschnittliche Zeit zwischen Störfällen?

AutoStore arbeitet mit einer Systemverfügbarkeit von >=98 Prozent. Statistiken aus über 100 Installationen zeigen eine durchschnittliche Verfügbarkeit von >99,6 Prozent. Für eine AutoStore-Anlage mit 50 Robotern und einer 12-16-Stunden-Schicht rechnen wir mit einer Ausfallsquote von 2-3 kurzen Stopps pro Arbeitstag. In der Regel kann ein Stopp einen Schnellstopp-Startvorgang des Systems zur Folge haben und ca. 3 Minuten dauern. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass in den meisten der möglichen Störfälle nur Teile des Gesamtsystems betroffen sind. AutoStore verarbeitet diese automatisch, oder sie können lokal an den Arbeitsstationen behoben werden.

Wie lange dauert eine Reparatur/Instandsetzung im Durchschnitt?

In der Regel kann ein Stopp einen Schnellstopp-Startvorgang des Systems zur Folge haben und ca. 3 Minuten dauern. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass in den meisten der möglichen Störfälle nur Teile des Gesamtsystems betroffen sind. AutoStore verarbeitet diese automatisch, oder sie können lokal an den Arbeitsstationen behoben werden.

Ist eine Behältervorbereitung auch über Nacht möglich?

Die Behältervorbereitung über Nacht ist eine Strategie, bei der Sie alle oder vielleicht auch nur eine bestimmte Anzahl von Behältern kennen, die zur Erledigung der Aufträge am nächsten Tag benötigt werden. Wahrscheinlich befinden sich diese Aufträge bereits am Vorabend im System und Sie können davon profitieren, indem Sie die benötigten Behälter in der Nacht zuvor bereits aus den unteren Ebenen des Grids nach oben befördern. Je mehr Behälter schon bekannt sind, desto besser ist die Behältervorbereitung über Nacht und die neue Behälterverteilung. Selbstverständlich ist es Voraussetzung, dass die Roboter in der Nacht ausreichend aufgeladen werden. Wir empfehlen, einen Superuser vor Ort zu haben, falls nachts etwas nicht nach Plan läuft.

Ist es möglich, Prognosen zu erstellen?

Bei der Prognose handelt es sich um eine Kundenstrategie, die dazu dient den Behältereinsatz für den nächsten Tag auf Basis früherer Daten zu prognostizieren (statistisch gesehen aus Vortagen oder Jahren, ähnlich wie bei Marketingkampagnen). Die Idee besteht darin, in der Nacht eine bestimmte Anzahl von SKUs (Behältern) vorzubereiten, sodass am nächsten Tag, wenn die Kommissionierung beginnt, eine vorteilhafte Mischung aus neuen Aufträgen und vorgeplanten Behältern erzielt wird. Nur bei einer sehr guten Prognose wird die Verwendung dieser Strategie von Vorteil sein.

Wie hoch ist der Stromverbrauch von AutoStore?

Bestens. AutoStore benötigt im Vergleich zu Regalbediengeräten nur 10-15% der Energie.

Ist es möglich, AutoStore zu erweitern?

Ja, es ist möglich ein AutoStore-System im laufenden Betrieb zu erweitern. Möchten Sie um zusätzliche Roboter und Arbeitsstationen erweitern? Das ist im laufenden Betrieb möglich. Möchten Sie das Grid vergrößern? Teile des Systems können währenddessen problemlos weiterhin genutzt werden.

Muss ein Service-Techniker vor Ort sein, um AutoStore zu betreiben?

Sie brauchen lediglich einen auf AutoStore geschulten Super User vor Ort (kann normalerweise zusammen mit anderen Aufgaben z.B. vom Schichtleiter übernommen werden).

Kann AutoStore in Erdbebengebieten installiert werden?

AutoStore hat sowohl in Japan als auch in den USA umfangreiche positive Erdbebentests am System durchgeführt. Es gibt keine allgemeine Zulassung / Prüfung / Zertifikat. Element Logic wird sich um die lokalen Anforderungen kümmern.

Zukünftige Entwicklungen

Wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung der Systemleistung (sowohl Software als auch Hardware).

Wie funktionieren Behälter-Hubsysteme: Das Softwarekonzept

Ein Behälter-Hubsystem kann zwei Autostore-Grids miteinander verbinden. Das Gesamtsystem besteht dann aus zwei separaten Systemen mit zwei Controllern/Plannern/SQL-Datenbanken. Ein neues Modul, der G2GPortManager, stellt den Kontakt zwischen beiden Controllern her, liest beide ASlog-Dateien und sendet Nachrichten an beide Systeme. Wenn ein Behälter ein Grid über das Behälter-Hubsystem verlässt, wird er aus dessen Grid-Datenbank entfernt. Wenn er über das Behälter-Hubsystem in das zweite Grid gelangt, wird er wiederum in die Datenbank des zweiten Grids aufgenommen. Das EWMS muss den Behälterbestand in beiden Anlagen nachverfolgen bzw. ausgleichen.

Verfügt das AutoStore-System über eine Feuerlöschanlage?

Nein, aber es gibt mehrere Lösungen zum Schutz von AutoStore, wie z.B. Sprinkler. Immer mehr Kunden nutzen auch ein Sauerstoffreduktionsverfahren. Die Konstruktionshinweise für automatische Sprinkleranlagen basieren auf Normen wie FM Global, Datenblätter 8-9, NFPA13, EN12845 oder VdS CEA 4001.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es innerhalb eines AutoStore-Systems zu einem Brand kommt?

Die Wahrscheinlichkeit eines Brandes, der innerhalb eines AutoStore-Systems ausgelöst wird und sich ausbreitet, ist begrenzt. Dies liegt an der Art und Weise, wie die Behälter aufeinandergestapelt werden, kombiniert mit dem einzigartigen Behälterkonzept. AutoStore wurde sorgfältig entwickelt und in den letzten 10 Jahren speziell für den Brandfall getestet.

Welche Sicherheitsmaßnahmen werden von Ihnen getroffen, um Brände zu verhindern?

AutoStore führt seit 10 Jahren fortlaufend geprüfte Brandtests mit Institutionen auf der ganzen Welt durch. Basierend auf diesen Erfahrungen wurde ein Brandschutzhandbuch entwickelt. Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.

Führt AutoStore Brandtests durch?

Ja, AutoStore hat in den letzten 10 Jahren zahlreiche Brandtests durchgeführt und arbeitet kontinuierlich an Optimierungen, um die Risiken generell zu reduzieren.

Behälter

Mit wieviel Gewicht darf ein Behälter beladen werden?

Die maximale Behälter-Traglast beträgt aktuell 30 kg.

Sind die Behälter ESD-geschützt?

Wir bieten beide Behältertypen: PP ESD-Behälter (schwarz) sowie nicht antistatische HDPE-Standardbehälter (grau).

Ist es möglich verschiedene Artikel in einem Behälter aufzubewahren?

Ja. Sie können einen Behälter in mehrere Fächer aufteilen. AutoStore-Behälter sind auch für die Nutzung von flexiblen Teilern geeignet. Es ist Aufgabe des EWMS, den Inhalt der Behälter zu verwalten und zu pflegen (Bestand/Artikel).

Ist es möglich, die Behälter mit mehr Gewicht als maximal zugelassen zu beladen? Falls ja, wie geht das System damit um?

Nein, dies könnte zu Fehlern im System führen. Ein Behälter mit zu hohem Gewicht wird an den AutoStore-Ports nicht akzeptiert (Überlastkontrolle).

Ist es möglich, einen Behälter an den Ports aus dem Grid zu nehmen?

Es ist möglich, Behälter an Transfer-Ports aus dem System zu nehmen. Das Handling der Behälter muss jedoch in einer kontrollierten, geschlossenen Umgebung (z.B. einer Förderschleife) erfolgen, um Schäden an den Behältern zu vermeiden.

Welche Innenmaße hat ein Behälter?

Es gibt Behälter mit 2 verschiedenen Höhen. Die Innenmaße der 330 mm Behälter betragen 600x400x310 mm. Die Innenmaße der 220 mm Behälter betragen 600x400x200 mm.

Können die Behälter mit einem Deckel geschlossen werden?

Eine Behälterabdeckung ist derzeit kein offizielles AutoStore-Modul. Allerdings ist ein neuer Behälter inklusive Deckel bereits in der Entwicklung. Dieser wird 2019 serienreif sein.

Auslegung

Gibt es Einschränkungen hinsichtlich der maximalen Größe einer AutoStore-Anlage (Höhe und Behälteranzahl)?

Maximale Höhe des Grids: siehe Frage unten. Maximale Belastung pro Behälter: 30 kg.
Wir betrachten Anlagen mit einer Größe von >255 Zellen in X/Y (1 Mio x 330mm Behälter) sowie mit mehr als 254 Robotern als Sonderanlagen. Wir verfügen über technische Lösungen, um noch größere Anlagen zu realisieren, aber aus operativer Sicht wird empfohlen, solch große Anlagen auf mehrere kleinere zu verteilen (hauptsächlich aufgrund der Auswirkung einer Stoppsituation auf den Durchsatz).

Gibt es Beschränkungen hinsichtlich der Größe des Grids?

Die maximale Stapelhöhe beträgt für 330 mm Behälter 16 Stück und für 220 mm Behälter 24 Stück. Dies entspricht jeweils einer Höhe von 5,4 m. Inklusive der Roboter sowie der empfohlenen Wartungsbühne beträgt die maximal zulässige Gesamthöhe laut Konstruktionsrichtlinie 7,4 m.

Konstruktionsrichtlinien:
       1. Ein Breiten-/ Längenverhältnis des Grids in Meter zwischen 1:1 und 1:3 ist
empfehlenswert.

2. Die minimale Grid-Größe (Breite/Länge) in Anzahl der Zellen entspricht der Anzahl der Bins in der Höhe, plus 2 in jeder Richtung.
3. Um eine „Überbevölkerung“ der Roboter zu verhindern, sollten mindestens 15-25 Grid-Zellen pro Roboter vorhanden sein (Faustregel ist 25 Stück).
4. Auch bei von den Punkten 1-3 abweichenden Bedingungen kann ein AutoStore-System dennoch eine sehr effiziente Lösung sein, es wird jedoch eine spezifische Analyse / Simulation im Vorfeld empfohlen.

Wie hoch muss das Grid mindestens sein?

Ein Behälter plus Fahrschiene darüber – oder sogar noch weniger, wenn die Fahrschiene „nur“ als Straße für den Transport von Behältern zwischen verschiedenen Grids verwendet wird. Falls nur die Fahrschienen oder 1 Behälter definiert sind, müssen diese dennoch durch eine Trägerstruktur gesichert werden.

Wie viel Platz wird benötigt zwischen Roboter-Fahrschiene und Deckenwand?

Für den Roboterverkehr werden mindestens 600 mm benötigt. Es sollte jedoch für das Service- und Supportpersonal möglich sein, das AutoStore-Servicefahrzeug auf dem Grid zu bewegen und zu benutzen. AutoStore empfiehlt eine lichte Höhe von mindestens 2 Metern über dem Grid. In besonderen Fällen könnte eine geringere Höhe akzeptiert werden, dies muss jedoch mit den örtlichen Behörden und Element Logic abgeklärt und von diesen genehmigt werden.

Wie groß ist der Gesamtabstand zwischen Behälterlänge und -breite im Verhältnis zur Öffnung im Grid (Länge und Breite)?

3 mm auf allen Seiten (Behälter-Toleranz +/- 2mm)

Ist es möglich, ein und denselben Port sowohl für den Kommissionier-Vorgang, als auch für die Einlagerung zu verwenden?

Ja.

Wie viele Behälter können durchschnittlich zu einem Kommissionierport geschickt werden?

Theoretische technische Höchstgeschwindigkeit der Arbeitsplätze in Behälterpräsentationen/h:
1. Für Conveyor-Ports: auf der Zwischenebene bis zu 240 Wechsel/h (ca. 4 Wechsel/min), auf Bodenebene bis zu 180 Wechsel/h (ca. 3 Wechsel/min). Mindestwechselzeit: 5 Sek., + 1 Sek. für Gewichtskontrolle + 1 Sek. Bei Präsentation der Behälter auf der Schmalseite.

  1. Für Karussell-Ports: auf Zwischenebene bis zu 500 Wechsel/h (ca. 8 Wechsel/min), auf Bodenebene bis zu 400 Wechsel/h (ca. 6 Wechsel/min). Mindestwechselzeit: 3 Sek.
  2. Für Swing-Ports: bei 8m Höhe bis zu 160 Behälter/h, bei 12m Höhe bis zu 140 Behälter/h, bei 16m Höhe bis zu 125 Behälter/h. Mindestwechselzeit: 3 Sek.

In der Praxis variiert die Geschwindigkeit von Fall zu Fall. Die schnellsten AutoStore-Anlagen heute: Karussell-Port: ca. 360 Behälterpräsentationen/h, Conveyor-Port: 200-240 Behälterpräsentationen/h. Ein höherer Durchsatz pro Arbeitsstation kann erreicht werden durch: Batchbildung/Multi-Order-Picking/Gruppierung von Behältern (eine Behälterpräsentation == x Picks), Einrichten mehrerer Ports je Arbeitsstation.

Kann die Kommissionierleistung je Bediener noch weiter gesteigert werden?

Ja, es gibt verschiedene Möglichkeiten dies zu erreichen.
1. AutoStore zählt immer die tatsächlichen Behälterpräsentationen, aber häufig kann ein Kunde durch den Batch-Effekt eine zusätzliche Kommissionierkapazität erzielen (d.h. der Bediener kommissioniert an einem Port mehrere Aufträge gleichzeitig). Diese Aufträge werden von dem WMS ausgewählt, um die bestmögliche Übereinstimmung mit der Artikel-Anfrage zu erreichen (d.h. von einem gelieferten Behälter/Artikel kann der Bediener mehrere Aufträge bedienen).

2. Mehrere Autostore-Ports können zu einer Arbeitsstation zusammengefasst werden, welche von ein und demselben Mitarbeiter bedient wird. Im Vergleich zu einem Einzelarbeitsplatz kann der Bediener so eine wesentlich höhere Effizienz erzielen.

3. Eine Kombination aus den Punkten 1 und 2.

Ports

Ist es möglich die Behälterauftragsliste zu verändern?

Ja, Änderungen bereits an AutoStore übertragener Aufgaben oder Aufgabengruppen sind möglich. Jede nachträgliche Änderung kann jedoch die Durchsatzleistung und Effizienz des Systems negativ beeinflussen, da das System möglicherweise bereits Roboter-Ressourcen zur Vorbereitung dieses Behälters verwendet hat.

Swing Port – wird es eine Version mit Handling an der breiten / schmalen Seite geben?

AutoStore bietet lediglich einen Swing Port mit Behälterpräsentation auf der Längsseite an.

Swing Port – welche Höhe hat der Lift?

Das Liftmodul kann in 5,5m, 11m und 16,5m Höhe geliefert und vor Ort auf die richtige Höhe eingestellt werden.

Welche Geschwindigkeit haben Behälterhubsysteme (BinLift)?

Die Geschwindigkeit beträgt 2,5m/s. Beschleunigung: 2,5m/s²

Wie müssen Swing Ports platziert werden?

Swing Ports benötigen mindesten 2 Zellen Abstand zueinander, sowohl in X- als auch in Y-Richtung. Befinden sich zwei Swing Ports 2 Zellen in X-Richtung voneinander entfernt, so müssen diese entgegengesetzt ausgerichtet sein, damit genügend Platz für das Kommissionierpersonal vorhanden ist.

Über welches Software Konzept verfügt ein Swing Port?

Wie jeder AutoStore Port verfügt auch jeder Swing Port über eine eigene Port Software.

Ist die Installation eines Swing Ports oberhalb des Grids möglich?

Eine solche Lösung ist heute noch nicht erhältlich. Auf Basis konkreter Anfragen wurde ein Entwicklungsprojekt gestartet, welches noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird, d.h. mehr als 12 Monate nach Auftragserteilung an AutoStore.

Roboter

Welche Funkfrequenz wird für die Kommunikation mit den Robotern verwendet?

2,4 GHz wird weltweit verwendet.

Welche Reichweite haben die Access Points (Zugangspunkte) jeweils?

2,4 GHz: Bis zu 30 Roboter (max. 50) / Standardreichweite Kreisradius 25m pro Zugangspunkt (bis zu max. 50 m).
Alte Anlagen in Europa: 433MHZ: Bis zu 30 Roboter / Standardreichweite Kreisradius 25m pro Zugangspunkt (bis zu max. 50 m). Alte Anlagen in den USA: 915MHZ: Bis zu 30 Roboter (max.50) / Standardreichweite Kreisradius 25m pro Zugangspunkt (bis zu max. 50 m).

Wenn mein Lager über Pfeiler verfügt, werden dann Access Points zwischen allen Pfeilern benötigt?

Dies muss von Fall zu Fall individuell entschieden werden. Eine minimale Konfiguration für jede Installation besteht aus 2 Access Points. In Ausnahmefällen werden zusätzliche Access Points benötigt, um bautechnische Problemzonen zu vermeiden.

Wie viele Roboter-Ladestationen werden empfohlen?

Der heutige Standard beträgt eine Ladestation pro Roboter. Es werden aktuell Tests durchgeführt mit einem Verhältnis Ladegerät / Roboter von 70 %. Weitere Entwicklungen werden dieses Verhältnis in Einzelfällen auf 1:2 oder noch weniger reduzieren.

Wie hoch ist die maximale Robotergeschwindigkeit?

R5: max. Transportgeschwindigkeit: 3,1 m/s, Beschleunigung: 0,8 m/s², Hubgeschwindigkeit: 1,6 m/s

B1: max. Transportgeschwindigkeit: 4 m/s, Beschleunigung: 1,4 m/s², Hubgeschwindigkeit: 2,5 m/s

Kann die Robotergeschwindigkeit kontrolliert bzw. geregelt werden?

Die Robotergeschwindigkeit ist derzeit fest programmiert und wird von der Robotersteuerung selbst gesteuert.

Wie lange dauert es, einen Behälter aus dem unteren Teil des Grids zu entnehmen?

Beispiel für 16 Behälterebenen: Mind. 3 Min 36 Sekunden (plus 3 Min 36 Sekunden für anschließende Verräumung). Der Entnahmeprozess wird jedoch normalerweise vor der Anforderung und Präsentation eines Behälters im Hintergrund ausgeführt.

Muss das System gestoppt werden, wenn ein Roboter das Grid blockiert?

Nein, in den meisten Fällen läuft das System weiter. Das AutoStore-Softwaremodul XHandler übernimmt den ausgefallenen Roboter und versucht, den Fehler zu beheben, ohne das System anzuhalten. Nur in Situationen, die nicht automatisch gehandhabt werden können oder in denen die Gefahr einer Roboterkollision besteht, wird das System angehalten.

Wie wird sichergestellt, dass die Roboter auf dem Raster nicht kollidieren?

Die ACS-Software plant und steuert den Roboterverkehr und sorgt dafür, dass Roboter nicht kollidieren. Die Roboter melden ihre Position permanent an die ACS-Software. Der Antrieb des Roboters erfolgt über den Motorencoder und wird durch zwei verschiedene Fahrschienensensoren für jede Richtung gesichert.

Wie lange ist die voraussichtliche Lebensdauer der Roboter-Batterien?

Geschätzte Lebensdauer der AGM12105T Hauptbatterie, die im AutoStore R5 verwendet wird:
1. System wird an 5 Tagen / Woche jeweils 8 h lang betrieben: 8 Jahre

2. System wird an 5 Tagen / Woche jeweils 16 h lang betrieben: 4 Jahre
3. System wird an mehr als 5 Tagen jeweils länger als 16 h betrieben: 2-4 Jahre

Wieviel wiegt ein Roboter?

R5: Das Robotergewicht inklusive Batterien beträgt 148 kg. Bei maximaler Behälterlast würde dies einem Gewicht von 148 kg + 30 kg + ca.5 kg = ca.183 kg entsprechen.

Welche Batterie wird im R5 verwendet?

Im R5 sind standardmäßig 12V/105Ah AGM-Batterien verbaut (Bleisäure – absorbed glass mat)

Wie viele Picks können wir pro Roboter einplanen?

Das variiert tatsächlich von Fall zu Fall. Eine grobe Faustregel besagt +/- 25 Behälterpräsentationen / Stunde. Es sind aber auch bis zu 40 Behälter/Roboter möglich. Dies kann vorab durch Simulationen ermittelt werden.

Was ist die typische Ladezeit? (Beispiel: Minuten zum Aufladen pro Betriebsstunde oder Beschreibung eines Mehrschichtbetriebs)

Ein normaler Arbeitstag für den R5 umfasst ca. 20 Stunden. Jeder Roboter benötigt mindestens 4 Stunden kontinuierliches Laden pro Tag. Bei einem konstanten Leistungsanspruch im Tagesverlauf sowie einem Betrieb von mehr als 8 – 10 Stunden müsste der Roboter während des Arbeitstages kurze Schnellladephasen haben (z.B. in Pausen oder bei geringerer Auslastung). Für den 24-Stunden-Betrieb ist eine bestimmte Anzahl zusätzlicher Roboter erforderlich, um den Ladebedarf zu decken und eine lange Akkulaufzeit zu gewährleisten.

Erreicht das System die gleiche Leistung bei Volllast (30 kg je Behälter) und bei leeren Behältern?

Ja.

Arbeitet das System auch bei unausgewogener Behälterlast zuverlässig?

Ja, aber eine extrem unausgewogene Belastung (z.B. 30 kg in einer Ecke oder weniger als 1/3 Innenraumnutzung) kann die Abnutzung von Verschleißteilen begünstigen.

Welche Lebensdauer haben die Roboter-Motoren?

Dies ist abhängig von Gewicht, Fahrfrequenz, Hubfrequenz, Betriebsstunden etc.

Produktsicherheit

Welches sind die Schwerpunkte in Bezug auf Sicherheit?

Das Hauptaugenmerk von AutoStore liegt auf der Sicherheit. Insbesondere der Brandschutz ist von größter Bedeutung. Es ist nicht ausreichend Wege zu finden, um ein entbranntes Feuer zu löschen. Von größerer Bedeutung sind die Maßnahmen und Methoden, mit denen verhindert werden soll, dass ein Brand überhaupt erst entsteht.

Alle Autostore-Produkte werden von externen und unabhängigen Agenturen mit langjähriger Erfahrung in ihren jeweiligen Fachgebieten getestet und genehmigt. Heute verfügt AutoStore über ein Genehmigungsverfahren, das verschiedene Aspekte seiner Produktpalette in 19 verschiedenen Bereichen abdeckt.

Für den europäischen Markt gibt es viele Richtlinien wie LVD, EMC, RED und die EU-Maschinenrichtlinie. Diese sind ein wesentlicher Bestandteil des Sicherheitsgenehmigungsprozesses und werden auch unter der Schirmherrschaft der CE-Zertifizierung zusammengefasst. Die sogenannte CE-Kennzeichnung ist ein System, das sich auf die Selbstdeklaration stützt. Für AutoStore ist es unerlässlich, dass alle Produktzulassungen von akkreditierten Stellen wie den oben beschriebenen geprüft, genehmigt und zertifiziert werden. Ähnlich wie in anderen Regionen der Welt verlässt sich AutoStore auf die Zertifizierung von zugelassenen Stellen, die in der Lage sind, die erforderlichen Sicherheitsprüfungen für ihre Produkte durchzuführen. Auf diese Weise können wir das von uns geforderte hohe Qualitätsniveau halten, das unsere Kunden erwarten.

Was wird unternommen, um den Brandschutz zu verbessern?

Prävention ist die beste Strategie
Seit 2009 führt AutoStore sowohl in Europa als auch in den USA fortlaufend Brandschutztests am gesamten System durch. Diese Tests umfassen verschiedene Sprinklerkonfigurationen, Höhenverhältnisse in Bezug auf überhängende Decken sowie eine kompakte Dichte der Speichereinheiten. Beobachtungen haben ergeben, dass selbst bei einer Lagerung brennbarer Stoffe in hoher Dichte das Feuerwachstum aufgrund des Mangels an verfügbarem oder zirkulierendem Sauerstoff, der für die Ausdehnung und Intensivierung eines Feuers erforderlich ist, verzögert wurde.

In Bezug auf die AutoStore-Module wurden die verschiedenen Produkte ausführlich getestet, was zu einem umfangreichen Portfolio an Berichten und Zertifikaten geführt hat. Einige der wichtigsten Zulassungsprüfungen sind nachstehend aufgeführt.

Niederspannungsrichtlinie:

Bei dieser Prüfung werden die Module auf Fehler und Beanspruchungen geprüft, um sicherzustellen, dass sich keine Wärme bildet, die zu einer Brandquelle wird oder eine Gefahr für das Personal darstellt.

EMV – Richtlinie (Elektromagnetische Verträglichkeit):

Dieser Test wird durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Module andere Maschinen nicht beeinträchtigen und AutoStore-Module nicht durch elektromagnetische Strahlung beeinträchtigt werden. Dieser umfangreiche Test beinhaltet die Prüfung auf antistatische Störungen.

EU-Maschinenrichtlinie:

Diese Richtlinie stellt sicher, dass eine Maschine sicher zu bedienen ist und keine Gefahr für die Benutzer darstellt.

RED – Funkanlagen-Richtlinie:

Da einige Produkte Funk-Transceiver enthalten, ist es äußerst wichtig, dass gesetzlich festgelegte Frequenzwellenlängen nicht verletzt werden. Dies umfasst die Sendeleistung und den Frequenzbereich, in dem die Produkte senden.

ETL – Electrical Testing Laboratory (Elektrische Prüfstelle):
Das ETL-Zeichen ist ein anerkannter Beweis dafür, dass ein Produkt den nordamerikanischen Sicherheitsstandards entspricht. Behörden in den USA und Kanada akzeptieren das ETL-gelistete Zeichen als Nachweis für das Produkt und die Einhaltung der festgelegten Industriestandards. Das Zeichen wird von Einzelhändlern für Produkte, die beschafft werden, akzeptiert, während es für Verbraucher auf mehreren Produkten als Symbol für Sicherheit erkennbar ist.

Wurde Ihre Frage beantwortet?

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Kontaktieren Sie uns