Nach 16 Jahren hat die weltweit erste AutoStore-Anlage bei Elotec noch lange nicht ausgedient

Im Jahr 2005 war Elotec, ein norwegischer Hersteller und Lieferant von Sicherheitseinrichtungen für Gebäude aller Art, das weltweit erste Unternehmen, das in ein AutoStore-System investierte. Geplant und realisiert wurde die Anlage von Element Logic, dem erfahrensten AutoStore-Integrator am Markt. Mittlerweile hat Element Logic europaweit über 130 AutoStore-Lösungen realisiert.

Jan Kleven, der Geschäftsführer von Elotec, steht vor der AutoStore Anlage und lächelt stolz in die Kamera, während die Mitarbeiter im Hintergrund die Ports bedienen.
DETAILORIENTIERT: Mit seinem Gespür für Design hat Elotec die Ausstattung der Arbeitsplätze selbst entworfen. Auch das Ferrari-rote Kabelkanalsystem harmoniert perfekt mit den AutoStore-Robotern von Element Logic. Im Vordergrund abgebildet ist Jan Kleven, der zufriedene Geschäftsführer von Elotec. Foto: Martin Innerdal Dalen.

„Wir legen sehr viel Wert auf Anpassungsfähigkeit und Innovationen – davon profitieren unsere Kunden – jeden Tag“, so Jan Kleven, Geschäftsführer von Elotec. „Elotec liefert Technologien, die nicht nur Wertsachen schützen, sondern auch Leben retten. Aus diesem Grund sind Zuverlässigkeit und Effizienz bei der Lieferung für uns von besonders hoher Wichtigkeit. Viele unserer Rauchmelder sehen sich zum Verwechseln ähnlich, unterscheiden sich aber grundlegend in ihren Eigenschaften. Ein Kommissionierfehler aufgrund einer Verwechslung kann daher fatale Folgen haben“.

Um menschliche Fehler zu vermeiden und die Effizienz und Qualität zu steigern, investierte Elotec als erstes Unternehmen in der Geschichte in eine AutoStore-Lösung. Dieser Tag war der Beginn einer neuen Ära für Lager auf der ganzen Welt.

Roger Furnes und Jan Kleven stehen im Lager von Elotec und lächeln in die Kamera.
INNOVATIV: Elotec liefert Sicherheitseinrichtungen an autorisierte Händler in Norwegen und darüber hinaus. Seit seiner Gründung im Jahr 1992 hat sich das Unternehmen auf Anpassungsfähigkeit und Innovationen hinsichtlich der Bedürfnisse seiner Kunden konzentriert. Hier abgebildet sind Roger Furnes (links) and Jan Kleven (rechts) von Elotec. Foto: Martin Innerdal Dalen.

Nach zwei Jahren sollte alles funktionieren

Als weltweit erstes Unternehmen mit einem AutoStore-System war es zunächst eine Herausforderung, die Anlage mit maximaler Effizienz zu betreiben. Besonders die Mitarbeiter waren zunächst sehr skeptisch.

„Wir haben uns selbst eine Frist gesetzt, um mit dem neuen System zurechtzukommen. Ich sagte meinen Mitarbeitern, dass es keine Option ist den manuellen, ineffizienten Prozessen nachzutrauern“, erklärt Kleven.

Die Mitarbeiter gewöhnten sich jedoch schneller als erwartet an die neuen Prozesse und lernten diese immer mehr zu schätzen. Insbesondere auch deshalb, weil sich Elotec seit der Automatisierung kontinuierlich auf Wachstumskurs befindet.

“Das Beste an AutoStore ist: wir können sicher sein, dass die Arbeit ordnungsgemäß erledigt wird. Unsere Inventarliste ist zu jeder Zeit aktuell und sowohl unsere Kunden als auch wir sparen eine Menge Zeit”, so Kleven weiter.

Jan Kleven and Roger Furnes beobachten, wie sich die AutoStore Roboter über das Grid bewegen.
STOLZ: Die AutoStore-Lösung von Elotec ist durch Elotec Aspect Produkte geschützt – Ansaugrauchmelder, die für die frühzeitige Raucherkennung in Lagerhallen und anderen großen Gebäuden entwickelt wurden. Foto: Martin Innerdal Dalen.

Erweiterung des Geschäfts und Upgrades im Lager

Seit seiner Gründung 1992 wurde Elotec innerhalb weniger Jahre Marktführer im Bereich Brandmeldeanlagen für raue Bedingungen in der Landwirtschaft. In den folgenden Jahrzehnten entwickelte Elotec diese Technologie kontinuierlich weiter, um heute die Sicherheit in vielen neuen Branchen, wie dem Gesundheitswesen und z.B. auch in Strafanstalten zu gewährleisten.

Ein Mitarbeiter bearbeitet Aufträge am AutoStore Port.
UPGRADE: Im Jahr 2019 wurden die ursprünglichen Bediener-Ports aus dem Jahr 2005 durch eine neue Generation neue ersetzt. Die neuen Ports sind in der Lage, mehr Aufträge zu bearbeiten. Foto: Martin Innerdal Dalen.

Auch nach sechzehn Jahren im Dauereinsatz funktioniert heute das AutoStore-System von Elotec immer noch hervorragend. Um das zunehmende Wachstum zu bewältigen, hat Element Logic im Jahr 2019 in die AutoStore-Anlage von Elotec die neuesten Hardware- und Softwarelösungen integriert. Das Anlagen-Upgrade umfasste neue Bedienerports, eine neue Software und ein Upgrade der Roboter. Lediglich das AutoStore-Grid und die Behälter sind noch heute dieselben.

„Nach 16 Jahren und der zwischenzeitlich kontinuierlichen Weiterentwicklung der AutoStore-Komponenten war unsere Lösung natürlich nicht mehr auf dem neusten Stand der Technik. Wie in all den Jahren zuvor hat sich Element Logic zuverlässig darum gekümmert, dass wir im Jahr 2019 ein umfassendes Upgrade erhielten“, so Roger Furnes, Logistikmanager bei Elotec.

Reibungsloser Betrieb und hohe Kundenzufriedenheit

Da Elotec im Laufe der Zeit immer sicherer im Umgang mit seiner AutoStore-Lösung geworden ist und die Anlage regelmäßig durch Element Logic gewartet wird, kann es passieren, dass es innerhalb eines Jahres keinen Anlass gibt, um das Support-Team von Element Logic zu kontaktierten.

„In all den Jahren hat unsere AutoStore-Anlage problemlos funktioniert und ist bis heute das Rückrad unserer Logistik. Wir hatten seit der Inbetriebnahme im Jahr 2005 so gut wie keine Ausfallzeiten“, so Furnes weiter.

Ein Porträtfoto des Elotec Logistikmanagers Roger Furnes mit dem Zitat: "In all den Jahren hat unsere AutoStore-Anlage problemlos funktioniert und ist bis heute das Rückrad unserer Logistik. Wir hatten seit der Inbetriebnahme im Jahr 2005 so gut wie keine Ausfallzeiten."

Das Team von Element Logic steht natürlich weiterhin regelmäßig mit Elotec in Kontakt und arbeitet kontinuierlich an zusätzlichen Möglichkeiten zur Optimierung der AutoStore-Lösung, um das Bestmögliche aus der Anlage herauszuholen.

„Wir erstellen jeden Monat einen Performance Report und führen mindestens zwei Mal jährlich, abhängig von der Betriebsdauer, Wartungen durch“, so Arnold H. Nielsen, Key Account Manager bei Element Logic. „Wir möchten für unsere Kunden die maximal mögliche Leistung erzielen. Unser oberstes Ziel ist es, dass unsere Lösungen zu jeder Zeit einen Mehrwert bieten.“

Ein Portraitfoto von Arnold H. Nielsen mit dem Zitat: "Wir möchten für unsere Kunden die maximal mögliche Leistung erzielen. Unser oberstes Ziel ist es, dass unsere Lösungen zu jeder Zeit einen Mehrwert bieten."

Kunden aus sämtlichen Branchen sind immer wieder begeistert von der Logistik, die Elotec bietet.

„Im Rahmen unserer jährlichen Kundenbefragung erzielen wir insbesondere auch bei der Logistik immer eine sehr hohe Punktzahl. Wir beliefern unsere Kunden schneller und präziser als unsere Wettbewerber. Darauf sind wir stolz“, erklärt Furnes.

Die hohe Kundenzufriedenheit in der Logistik wirkt sich auch auf das Montageteam von Elotec vor Ort beim Kunden aus, welches selbstsicherer auftreten kann – ein weiterer Wettbewerbsvorteil für Elotec.

Jan Kleven arbeitet auf der Service Bühne an einem AutoStore Roboter.
MAßGESCHNEIDERT: Das Service-Team von Element Logic hat Erweiterungen der Servicebühne perfekt an das ursprüngliche AutoStore-Grid aus dem Jahr 2005 angepasst. Foto: Martin Innerdal Dalen.

Zahlen und Fakten:

  • 164 m2 Lagerfläche
  • 5 AutoStore-Roboter
  • 5.966 Behälter
  • 3 Conveyor-Ports

Sind Sie bereit den nächsten Schritt mit uns zu gehen?

Erfahren Sie mehr darüber, wie wir die Leistung Ihres Lagers gemeinsam optimieren können.

Kontaktieren Sie uns jetzt