Skalierbar, schnell, flexibel – Logistik-Dienstleister TRANSCO setzt auf nachhaltige Robotertechnologie und etabliert das neue Geschäftsfeld eFulfillment

Im September 2021 wird Element Logic dem Speditions- und Logistikdienstleister TRANSCO ein schlüsselfertiges und zukunftssicheres AutoStore-Lager übergeben. Dieses ist dafür ausgelegt, die Logistik für deren anspruchsvolle Kunden zuverlässig zu bewältigen.

Kontraktlogistiker und 3PL (Third Party Logistics) Dienstleister übernehmen heute immer komplexere logistische Aufgaben entlang der Wertschöpfungskette. Die Abwicklung erfordert moderne Logistikkonzepte, um Aufträge kundenindividuell, in höchster Qualität, mit kurzen Durchlaufzeiten und maximaler Liefertreue zu geringen Prozesskosten erledigen zu können.

TRANSCO ist ein zukunftsorientierter Speditions- und Logistikdienstleister, der europaweit die Lagerlogistik für Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen abwickelt. Das traditionsreiche Unternehmen mit seinen rund 700 Mitarbeitenden ist nicht nur seit über 50 Jahren erfolgreich am Markt tätig, sondern geht auch proaktiv mit neusten Technologien voran. Ein Beispiel aus der jüngsten Vergangenheit ist die Investition in eine innovative Lager- und Kommissionierlösung, basierend auf der AutoStore-Technologie, die von dem Intralogistik-Experten Element Logic gemeinsam mit ihrem Partner K-LOG Lagersysteme geplant und realisiert wird. Damit möchte TRANSCO zum einen den gestiegenen Bedarf an Dienstleistungskapazität in seinem Logistikzentrum in Gottmadingen nahe der Schweizer Grenze bedienen und zum anderen in der Bodensee Region das neue Geschäftsfeld eFullfilment etablieren.

„Skalierbarkeit, Flexibilität und Schnelligkeit in der Logistik sind heute entscheidende Erfolgsfaktoren für die Erreichung der Kundenzufriedenheit“, erklärt David Bücheler, Niederlassungsleiter im Logistikzentrum Gottmadingen. „Mit der Investition in eine AutoStore-Lösung können wir den gestiegenen Anforderungen in der Logistik gerecht werden, unsere zur Verfügung stehenden Flächen optimal ausnutzen und die internen Logistikmöglichkeiten an unserem Standort in Gottmadingen zukunftssicher ausbauen.“

Eine maßgeschneiderte Lösung 

Nach Inbetriebnahme der AutoStore-Lösung im September 2021 werden im Logistikzentrum von TRANSCO bis zu 24.000 Behälter von automatischen Robotern bewegt. Auf Grund der exzellenten Raumnutzung und der hohen Lagerdichte beträgt die Grundfläche der AutoStore-Anlage lediglich 600 m². Insgesamt werden bis zu 4 Karussell-Ports zur Verfügung stehen, um Waren ein- oder auszulagern. Im Lieferumfang von Element Logic wird neben der beschriebenen AutoStore-Anlage eine auf die exakte Kundenanforderung zugeschnittene Softwarelösung aus der breiten Palette der Element Logic Integrated Suite Plattform zum Einsatz kommen. Diese Plattform ermöglicht sehr komfortabel die Integration von weiteren Lösungen, wie zum Beispiel Fördertechnik, Robotics und Autonomen Fahrzeugen.

Wie flexibel AutoStore auch in seiner Bauweise ist, zeigt die Tatsache, dass das Fluchtwegekonzept im Bestandsgebäude von TRANSCO durch den Bau der Anlage nicht beeinträchtigt wird. Einer der bestehenden Fluchtwege wird zukünftig einfach mittels eines Tunnels durch das AutoStore-System hindurchführen. Die modulare Bauweise von AutoStore lässt solche Sonderlösungen problemlos zu. Erweiterungen im Hinblick auf Leistung und Lagerkapazität sind jederzeit möglich, ohne den laufenden Betrieb der Anlage zu beeinträchtigen.

3D-Visualisierung der AutoStore-Anlage von TRANSCO

Mit AutoStore und Element Logic zu mehr Nachhaltigkeit 

Nachhaltigkeit und aktive Mitverantwortung für die Umwelt hat für TRANSCO einen sehr hohen Stellenwert. So nutzt das Unternehmen bereits seit Jahren kombinierte Bahn- und Straßenverkehre (HUPAC), energieeffiziente Elektro-Gabelstapler sowie gasbetriebene LKWs. Mit der hocheffizienten AutoStore-Anlage im Logistikzentrum Gottmadingen geht TRANSCO nun einen weiteren Schritt in Richtung mehr Nachhaltigkeit.
Im Vergleich zu klassischen automatischen Lagersystemen benötigt AutoStore nur einen Bruchteil der Energie. Tatsächlich verbrauchen AutoStore-Steuerungen, -Ports und -Roboter nur sehr wenig Strom – viel weniger als ein Großteil der üblichen Elektrogeräte in einem Haushalt. Durch Energierückgewinnung werden die Batterien der Roboter auch zwischendurch immer wieder mit Strom versorgt, wenn die Roboter ihre Geschwindigkeit verringern oder die Behälter absenken. Im Wesentlichen arbeiten sie nach den gleichen Prinzipien wie moderne Elektrofahrzeuge. Infolgedessen verbrauchen beispielsweise 10 Roboter dieselbe Leistung wie ein herkömmlicher Haushalts-Staubsauger. Das kompakte Design von AutoStore benötigt außerdem keinerlei Gänge, wodurch der Flächenverbrauch minimiert wird. Eine dauerhafte Beleuchtung wird gegebenenfalls lediglich am Arbeitsplatz selbst benötigt. Damit hilft die AutoStore-Technologie Unternehmen bei der Reduzierung ihres ökologischen Fußabdrucks bei gleichzeitiger Steigerung der Produktivität – diese Vorteile haben im Bereich Kontraktlogistik (3PL) nicht nur TRANSCO überzeugt. Auch Neovia Logistics, Prime Cargo, DSV, die Speed Group und viele weitere weltweit führende 3PL-Logistiker wickeln das Order-Fulfillment für ihre Kunden bereits schneller und effizienter ab – mit AutoStore-Lösungen, die von Element Logic geplant und realisiert wurden.

Möchten Sie mehr über unsere AutoStore-Lösungen erfahren?

Kontaktieren Sie uns